John Doerr, eine weitere Silicon Valley Legende, lernte die OKR Methode bei Intel kennen und brachte OKRs dann zu Google. Dort erlebten OKRs endgültig ihren Durchbruch und gelten als einer der Grundsteine für Googles rasantes Wachstum von 40 Mitarbeitern zu einem der wertvollsten Unternehmen der Welt. Ausgehend von Google verbreiteten sich OKRs dann über immer mehr Firmen der digitalen Industrie, wie zum Beispiel auch LinkedIn und Twitter. Ab 2014 erreichte es schließlich auch größere Unternehmen in Europa wie Zalando und einige Zeit später auch BMW, Daimler sowie weitere Dax Konzerne.

Sie sehen also: OKRs als Schlagwort mögen momentan einen Hype darstellen. Die zugrunde liegende Philosophie jedoch ist eine lang weiterentwickelte und bewährte Methode digitaler Vorreiter. Wie auch immer Sie also vorhaben, Ihre Ziele und Performance in Zukunft zu managen (vielleicht verwenden sie für OKRs zum Beispiel eine andere Terminologie), es lohnt sich, mehr darüber zu erfahren.